Schützenverein Eichenlaub Unterstall

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich Willkommen
auf der Homepage des Schützenvereins "Eichenlaub" Unterstall
AKTUELLES
RWK
zu den aktuellen Ergebnissen



Schützenkönige 2018
17.12.2017
Schützenklasse: Heckl Inge
Jugend: Ammler Viktoria
Bilder >>
Training
Unsere Trainingszeiten:

Sonntag:  10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 18:00 - 20:00 Uhr

Einteilung Aufsicht >>
Diese Homepage soll über unseren Verein, unseren Nachwuchskader sowie unsere sportliche Erfolge informieren. Außerdem dient sie unseren Mitgliedern und allen anderen Interessierten als Info-Portal über laufende Vorhaben und anstehende Termine.
Auch die Seiten der Gaststätte "La Pergola" im Schützenheim sind hier zu finden.
Telefon Gaststätte: 08431/5370778

Montag Ruhetag!


    
2. Bundesliga Süd Luftgewehr Durchgang 10+11


Am letzten Schießtag in dieser Saison musste Unterstall zuerst gegen den Tabellenführer Petersaurach antreten. Unterstall verlor zwar mit 1:4 Punkten, der Wettkampf verlief dennoch spannender, als es das Ergebnis vermuten ließ.
Dominik Bergmann erlaubte sich gleich zu Beginn einen 8er, doch seine Gegnerin startete nicht viel besser und so entwickelte sich eine spannende Partie, bei der beide Kontrahenten lange gleichauf lagen. Auf der dritten Serie geriet Bergmann dann aber in Rückstand und als seine Gegnerin mit 99 Ringen ausschoss, war der Abstand schon so groß, dass Bergmann mit einer 100er Serie den Abstand zwar noch verkürzen konnte, er verlor dennoch 389:390. Marc Zellinger erging es ähnlich: Bis zu Beginn der letzten Serie lag er gleichauf mit seinem Gegner. Dann verließ in allerdings das Glück und während sein Gegner mit einer 100er Serie den Kampf beendete, reichte es bei Zellinger nur zu 96 Ringen und er hatte mit 389:393 das Nachsehen. Nicole Ertl hatte gerade die Hälfte ihres Wettkampfes absolviert, da war ihre Gegnerin schon fertig und hat 389 Ringe vorgelegt. Zum Ausgleich hätte Ertl dann mit 100 Ringen ausschießen müssen, leider reichten ihre 99 Ringe nicht und so musste sich auch Ertl mit 388:389 knapp geschlagen geben. Durchwachsen verlief die Begegnung von Andrea Nieberle, nach mehreren Ausreißern musste sie sich letztlich mit 385 Ringen begnügen, ihren Gegner beeindruckte dieses Ergebnis nicht, er konterte mit 394 Ringen. Katharina Hörmann erlaubte sich nach einem guten Start einen kleinen Durchhänger schloss dann aber ihre letzte Serie mit 100 Ringen ab und ging uneinholbar in Führung, sie gewann ihren Wettkampf mit 390:385 Ringen.


Zum Abschluss stand dann noch die Partie gegen den Gastgeber München an. Diese verlief recht ausgeglichen, sodass die Entscheidung erst im anschließenden Stechen gefällt werden musste. Auch hier fehlte das letzte Quäntchen Glück und Unterstall unterlag 2:3.
Dominik Bergmann konnte in seinem zweiten Wettkampf den schlechten Start seiner Gegnerin ausnutzen und ging von Beginn an in Führung, durch ein paar Neuner auf der letzten Serie wurde es noch einmal kurz spannend, doch es reichte für einen Sieg mit 394:391 Ringen. Marc Zellinger sorgte für noch mehr Spannung, zur Hälfte seiner Partie lag er noch knapp zurück, dann wechselte die Führung mehrmals, ehe sich Zellinger gegen Ende mit 392:390 durchsetzen konnte. Nicole Ertl lag nach einem guten Start knapp hinter ihrem Gegner, bis ihr auf der zweiten Serie ein Missgeschick passierte: Der Verschluss ihrer Waffe war nicht richtig geschlossen, Luft entwich und der Schuss traf deutlich zu tief ins Ziel. Trotz des nun deutlichen Rückstands kämpfte sie sich wieder heran, musste sich aber mit 390:392 Ringen geschlagen geben. Katharina Hörmann beendete ihren Wettkampf wieder mal in kürzester Zeit mit 388 Ringen. Ihre Gegnerin kämpfte sichtlich, sie schaffte es gerade noch in der vorgegebenen Zeit und auch bei ihr standen 388 Ringe auf der Anzeige, diese Partie musste im Stechen entschieden werden. Juliane Niedermüller startete sichtlich nervös in den Wettkampf, nachdem sich ihre Nervosität gelegt hatte, konnte sie sich noch beständig steigern, doch ihre Gegnerin lag da schon uneinholbar in Führung und Niedermüller verlor ihre Begegnung mit 389:393.
Jetzt stand es 2:2 und es fehlte noch das Stechen um den entscheidenden Siegpunkt. Katharina Hörmann trat angespannt zu ihrem ersten Stechen überhaupt an, als ihr Schuss fiel, stöhnten die mitgereisten Fans laut auf, denn Hörmann traf nur eine Acht. Gespannt warteten alle nun auf das Ergebnis ihrer Gegnerin, dieser reichte eine Neun, um das Stechen für sich zu entscheiden.
In der Tabelle ist Unterstall auf den vierten Platz zurück gefallen, damit verpasste die Mannschaft auch die Möglichkeit zum Aufstieg in die erste Bundesliga. Wirklich traurig war darüber aber niemand, schließlich hätte das erheblich mehr Aufwand und Kosten bedeutet und so freuen sich alle auf ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga.


Tabelle
Platz Verein       Einzelpunkte Mannschaftspunkte
1 Kgl. Priv. FSG Titting 36 : 19 20 : 02
2 SV Petersaurach 2 37 : 18 18 : 04
3 FSG Kempten 37 : 18 16 : 06
4 Eichenlaub Unterstall 32 : 23 14 : 08
5 Post SV Plattling 31 : 24 14 : 08
6 Hubertus Kastl 29 : 26 14 : 08
7 FSG Der Bund München 2 29 : 26 10 : 12
8 Gmütlichkeit Luckenpaint e.V. 21 : 34 08 : 14
9 SG Zaitzkofen 21 : 34 08 : 14
10 Buchenlaub Buch am Buchrain 23 : 32 04 : 18
11 Singoldschützen Großaitingen 20 : 35 04 : 18
12 Andreas Hofer Sassanfahrt 14 : 41 02 : 20
RWK-Termine Saison 2017/18
TERMINE
2018
18.02.18:00Vorstandssitzung
10.03.20:00Starkbierfest
16.06.18:0090-jähriges Vereinsjubiläum
Vorschau
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü